Kalbskotelett mit weißem Zucchinikraut

Kalbskotelett mit Kürbiskraut + logo.jpg

Zutaten:
1 weiße Zucchini Eisbär (Hansagfood)
2 Kalbskoteletts
1 grüner Pfefferoni
gemahlener Kümmel
etwas Paprikapulver
1 TL weißer Sesam
1 halbe kleine weiße Zwiebel
1 Jungzwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 EL Kokosöl nativ, mild und geschmacksneutral (Lidl)
1 EL Butter
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

1. Zucchini halbieren, die Kerne aushöhlen, schälen und das Fruchtfleisch
    auf einer Reibe in dünne Scheiben schneiden. Mit reichlich Salz
    vermischen und in einer Schüssel 20 Minuten ziehen lassen.
2. Jungzwiebel in Ringe schneiden.
3. Butter in einem Topf schmelzen den Jungzwiebel dazu geben und den
    gehobelten Kürbis mit beiden Händen gut ausdrücken und dazu in den
    Topf geben. Bei schwacher Hitze dünsten und mit reichlich gemahlenem Kümmel
    und etwas Pfeffer würzen.
4. Zwiebel ganz fein hacken, mit Paprikapulver, dem Olivenöl, zerdrückten
    Knoblauch und dem weißen Sesam vermischen und die Kalbskoteletts damit
    marinieren.
5. Kalbskoteletts in einer Pfanne mit Kokosöl auf beiden Seiten anbraten. Mit Salz
    und Pfeffer würzen. Pfefferoni in dünne Ringe schneiden.
6. Kürbiskraut auf Tellern anrichten, die Kalbskotelett dazu geben und mit den
    Pfefferoniringen bestreuen. Fertig!